News Seniors

Turnierteilnahme der Raptors in Ravensburg

In ihrem ersten Turnier seit Bestehen des American Football Club Augsburg Raptors e.V. konnten sich die ersatzgeschwächten Raubsaurier gut aus der Affäre ziehen. Die mit ihrem allerletzten Aufgebot von nur 13 spielfähigen Spielern angereisten Raptoren konnten sich aufgrund des ungemein großen Teamgeistes in Ravensburg viel Respekt verdienen.

Der kleinen Raubsaurierschar um Coach Christian Krause standen an diesem Tag vier Spiele (jeweils 2×15 Minuten) gegen Mannschaften unterschiedlichster Ligen aus dem Raum Baden-Württemberg bevor. Man war sich bewußt, das aufgrund der dünnen Spielerdecke und der Tatsache, das nur drei Etatmäßige Offensespieler mit angereist waren die diversen Mittel des Angriffs nur bedingt einsetzbar waren. Das nasse Wetter an diesem Tag strich noch ein paar weitere Spielzüge von der mageren Liste des Angriffs und so setzte man auf diverse Laufkombinationen.
Die Defense der Raptoren war, wie auch schon das ganze Jahr, sehr solide und konnte durch ihre Härte und Schnelligkeit viele Spielzüge des Gegners schon im Anfangsstadium unterbinden. Ein recoverter Fumble in der Endzone im Spiel gegen die Kornwestheim Cougars durch Daniel Popp brachte sogar einen der wenigen Punkte an diesem Tag.

Das Turnier in Kürze:
Das erste Spiel bestritten die Raptoren gegen den Gastgeber und späteren Turniersieger Ravensburg Razorbacks. Der Angriff der Raubsaurier mußte sich erst finden und somit lag es alleine an der Defense schlimmeres zu verhindern. Am Ende hieß es dann 16:0 für Ravensburg.
Im zweiten Spiel gegen die Böblingen Bears hatte sich die improvisierte Offense einigermaßen gefunden und kam das ein oder andere Mal recht nahe an die Endzone des Gegners. Jedoch zu einem erfolgreichen Abschluß fehlte das gewisse Quentchen Glück. Die Defense der Augsburger konnte sich schnell auf das Spiel der Bears einstellen und setzte den Quarterback gut unter Druck. Durch einen Stellungsfehler gelang den Bears gegen Ende doch noch ein Touchdown und so lautete das Endergebnis 6:0 für Böblingen.
Das dritte Spiel gegen die Kornwestheim Cougars konnten die Raptoren klar für sich entscheiden. Der Angriff hatte sich gefunden und durch eine kurzzeitige Wetterbesserungen konnte man das ein oder andere Mal auf das Paßspiel zurückgreifen. So bediente Ersatzquarterback Pascal Harth seinen Runningback Daniel Metzler mit einem Paß, der in die Endzone der Cougars getragen werden konnte. Die weiteren Punkte für die Raptoren erzielte Daniel Popp auf Seiten der Defense durch einen recoverten Fumble in der Endzone der Cougars. Nach dem Abpfiff hieß es dann 14:0 für die Augsburg Raptors.
Im vierten und letzten Spiel gegen die Biberach Beavers machte sich dann letztendlich die dünne Spielerdecke bemerkbar und somit mußte dann Stephen Körner die Position des Quarterbacks einnehmen, nachdem der angeschlagene Quarterback Pascal Harth das Spiel vorzeitig aufgrund einer Verletzung beenden mußte. Allen standen die Strapazen des Tages ins Gesicht geschrieben, doch man kämpfte tapfer bis zum Schlußpfiff und die Beavers mußten sich ihre Punkte hart erkämpfen. So endete das letzte Spiel 14:0 für die Biberach Beavers.

Somit konnten sich die Raptoren an diesem Tag den vierten Platz in diesem Turnier sichern. Ein großes Lob gilt allen dreizehn Spielern, die den ganzen Tag hart gekämpft haben und bis auf zwei Ausnahmen toujours ohne Pause auf dem Platz standen.

Trotz des kleinen Kaders war dieses Turnier für die 1. Mannschaft des AFC Augsburg Raptors e.V. eine tolle Erfahrung und machte allen Teilnehmern viel Spaß.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.