News

Augsburg Raptors erhalten Lehrstunden

In ihrer ersten Verbandsligasaison bekamen es die Augsburg Raptors zweimal mit den München Rangers zu tun. Die Footballer aus der Landeshauptstadt waren in der vergangenen Saison Erster der Bayernliga, wurden aber vom Verband in die Verbandsliga zurückgestuft. Sie waren natürlich favorisiert – sowohl für die Punktspiele gegen Augsburg als auch für die Meisterschaft.

In allen Belangen überlegen, beherrschten die Müncher beide Spiele nach Belieben. Gelegentlich gelang den Raptors zwar der eine oder andere gelungene Spielzug, aber insgesamt hatten die Raubsaurier nie eine Chance. Der Augsburger Angriff fand kaum Möglichkeiten, den Ball gegen die starke Münchner Defense nach vorne zu bewegen. Die Verteidigung der Raptors konnte zwar einige wenige Glanzlichter setzen (Linebacker Martin Wegner erzielte nach einer Interception die einzigen Augsburger Punkte im Hinspiel), bekam die Angriffsmaschinerie der Rangers aber nie wirklich in den Griff.

Die Rangers dominierten die Raptors genauso wie den Rest der Liga während der gesamten Saison. Sie sind ungeschlagener Meister der Verbandsliga und steigen in die Bayernliga auf. Die Raptors beenden ihre erstes Jahr in der Verbandsliga auf einem nach dem Saisonverlauf zufrieden stellenden dritten Platz.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.