News Seniors

Geglückte Revanche gegen Landsberg

Augsburg, (hap) Diesen Sonntag hatten die Augsburg Raptors im Rückspiel gegen den Landsberg X-Press noch einiges gut zu machen, nachdem sie sich am vergangenem Wochenende den Spielern des X-Press mit 13:2 deutlich unter Wert geschlagen geben mussten. Zudem war es das letzte Heimspiel der Saison 2009 und da durfte man sich keine Blamage erlauben. Das schöne Wetter, die Band „marvin“ (www.marvinrockt.de) und die Anfeuerungsrufe der Cheerleaders und Zuschauer bildeten den passenden Rahmen, um das Spiel am Ende mit 25:13 verdient für sich zu entscheiden.

Nachdem der Angriff der Augsburger im letzten Aufeinandertreffen ein ums andere mal an der stark spielenden Landsberger Verteidigung gescheitert war, gab es diesmal kein Halten für die Ballträger der Raptors und dreimal hieß es am Ende „Touchdown Augsburg!“. Der aufgrund von Verletzungen geschrumpfte Pool Runningbacks des Augsburger Angriffs wuchs diesen Sonntag über sich hinaus und somit konnte Jörg Mayershofer einen Touchdown für sich verbuchen und der an diesem Tag in Bestform spielende Daniel Metzler stattete der Landsberger Endzone zweimal einen Besuch ab. Der vierte Touchdown für Augsburg wurde an diesem Tag von der Defense der Raptoren erzielt. Nach einem missglückten Spielzug der Landsberger Angriffsformation konnte der Pass von Marcus Wolf abgefangen werden und anschließend zu einem Touchdown in die Endzone getragen werden.

Die wie gewohnt stark spielende Defense der Augsburger musste sich diesen Sonntag nur zweimal dem Angriff des X-Press geschlagen geben. Sie machte das ganze Spiel über mächtig Druck auf den Quarterback der Landsberger und konnte die Spielzüge meist im Anfangsstadium stoppen. Zudem verbaute sich der X-Press wiederholt ihre Chancen durch schlechte „Long Snaps“ (Center wirft den Ball mehrere Meter nach hinten zu seinem Quarterback). Diese Einladung ließen sich die Raptoren nicht entgehen und konnten den Ballträger ein ums andere mal tief im gegnerischen Backfield zu Fall bringen. Ein abgefangener Pass kurz vor der eigenen Endzone durch Stephen Körner und dem damit verbundenem Wechsel des Angriffrechts war einer von vielen Faktoren für den erfolgreichen Tag der Raptoren.

Somit haben sich die Augsburg Raptors wieder den zweiten Tabellenplatz gesichert. Nächsten Samstag kommt es zum letzten Spiel in der Landesliga Bayern 2009 gegen den bislang ungeschlagenen Tabellenführer Ingolstadt Dukes in Manching.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.