News Seniors

Saisonbeginn!

Am 26. April beginnt für die Tackle Footballmannschaften des AFC Augsburg Raptors e.V. die Saison 2008. Beide Teams starten jeweils mit einem Heimspiel auf dem Sportgelände des SV Stadtwerke im Bärenkeller.

Die Jugend spielt im Rahmen einer Spielgemeinschaft mit den Königsbrunn Ants ihre erste 11-Mann Tackle Saison und wird gegen starke Gegner wie die Allgäu Comets, Rosenheim Rebels/München Rangers sowie Erding Bulls/Regensburg Phönix bestehen müssen. Die Coaches sind sich aber sicher, dass sich ihre Jugendmannschaft behaupten kann. „Die Jungs waren und sind in fast jedem Training nahezu vollzählig da und geben immer richtig Gas“, freut sich Head Coach Marcus Holland. „Aus diesem Grund gehen wir mit einem guten und eingespielten Kader in die kommende Saison. Da die Jungs sich dieses Jahr erst in die taktischen Belange von 11-Mann Tackle hineinfinden müssen, wird es aber sicher noch einige Reibungsverluste geben. Wir sind sicher nicht der Meisterschaftsfavorit, aber auch kein Kanonenfutter.“

Die Herrenmannschaft der Raptors muss sich als Aufsteiger in die Verbandsliga Bayern erst einmal in der neuen Liga behaupten. Ziel der Trainer ist ein Platz im Mittelfeld der Liga. Ob dieses Ziel realistisch ist, wird sich allerdings noch zeigen müssen. Einerseits wurde die Mannschaft durch einige erfahrene Neuzugänge verstärkt, andererseits mussten erhebliche Abgänge in der Offense verkraftet werden. Das Hauptaugenmerk der Trainer lag folglich auf der Neuausrichtung der Mannschaft in diesem Bereich. Während die Verteidigung sicher auch 2008 wieder solide sein wird, ist eine Einschätzung der offensiven Stärke der Raubsaurier schwierig. „Wir könnten sicher noch ein wenig Zeit zur besseren Abstimmung unserer Angriffsformation brauchen“, sagt Raptors Head Coach Marcus Holland. „Im Endeffekt sind von den Offense-Startern der letzten beiden Jahre nur sechs Spieler übrig geblieben. Da die Trainingsbeteiligung auch nicht immer bei 100 Prozent lag, sind wir sicher nicht so eingespielt, wie wir es gerne hätten. Es muss sich zeigen, inwieweit die Offense heuer den Spielen ihren Stempel aufdrücken kann.“

Das die Mannschaft insgesamt auf einem richtigen Weg ist, zeigte sie zuletzt am vergangenen Wochenende, als sie in einem Vorbereitungsspiel gegen Frankfurt Universe vor 850 Zuschauern zwar mit 7:0 unterlag, dabei jedoch eine starke Defenseleistung und eine bis zum letzten Play engagierte Mannschaftsleistung zeigte. Ebenfalls einen starken Auftritt boten die mitgereisten Cheerleaders der Raptors, die nicht nur ihr Team an der Sideline unterstützten, sondern auch das Publikum und die Verantwortlichen der Universe mit ihrem Auftritt für sich einnahmen.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.