News U19-Jugend

Saisonauftakt für Augsburger Football Jugend

Mit einem Paukenschlag begann die Saison der Augsburger Footballer, wo diesmal die Jugendabteilung die Premiere in der Saison 2011 hatte. Gegner waren die schon aus dem letzten Jahr als „harter Brocken“ bekannten Rosenheim Rebels, wo beide Spiele in der letzten Saison zu Ungunsten der Spielgemeinschaft ausgingen, in der die Jugendspieler der Augsburg Raptors sowie des Landsberg X-PRESS zusammen ein Team bilden.

Und auch am Anfang der diesjährigen Begegnung sah es zunächst nicht gut aus. Man gewann zwar den Coin-Toss, bekam den Ball und konnte von der eigenen 40-Yard-Linie den Angriff starten, fand aber nicht so richtig ins Spiel und musste sich nach kurzer Zeit mit einem Punt vom Angriffsrecht trennen. Als dieser dann auch noch geblockt wurde stand sich die Defense der Spielgemeinschaft mit der Rosenheimer Offense an der 50-Yard-Linie gegenüber. Es dauerte nur wenige Versuche bis die Rosenheimer kurz vor der Goalline der Spielgemeinschaft standen, nachdem ein langer Pass zielsicher seinen Empfänger fand. Ein wuchtiger Lauf über die Außenseite führte zu dem Unvermeidbaren und die Spielgemeinschaft lag nach einem Tochdown mit 6:0 hinten. Dermaßen aufgeweckt drehte nun die Defense mehr auf und schaffte es, die Conversion (Extra-Spielzugversuch), der Rosenheimer zu unterbinden. Der Spielstand blieb.

Auch die Offense um Quarterback Maxi Marrak fand immer mehr ins Spiel, wurde ruhiger und machte Meter um Meter, nachdem man von ähnlicher Feldposition wie zu Beginn der Partie startete. Man variierte das Lauf -und Passspiel und stand zum Schluss an der gegnerischen 25 Yard-Linie wo es aufgrund der wieder stärker werdenden Rosenheimer Defense einfach kein Durchkommen gab. Man probierte ein Fieldgoal. Kicker Dimitri Skilenkov kickte den Ball zielsicher durch die Pfosten und verkürzte auf 6:3. Kurz darauf wechselte man die Seiten da das erste Viertel endete.
Mit den ersten drei Punkten auf dem Score-Board änderte sich auch die Moral. Auf Seite der Rosenheimer wurde man nervöser, während der Siegeswille im „Landsburger“-Lager immer weiter wuchs. Das ganze zweite Quarter fielen zu beiden Seiten keine Punkte mehr, es wurden Raumgewinne erzielt und ein um das andere Mal gepuntet.
Während die gegnerische Offense der Defense das Leben mit ihren Läufen über die Außenseiten schwer machte, fiel es den Rosenheimern schwer sich auf den Wechsel zwischen Lauf und Passpiel einzustellen. Schöne Aktionen gab es hier immer wieder bei den Receivern Lamine Kaba sowie Sheriff Kosick zu sehen.
Die Verteidigung hielt- und man ging mit dem Spielstand von 6:3 in die Halbzeitpause.

Mit dem Beginn der zweiten Halbzeit ging dann alles ziemlich schnell- Die Spielgemeinschaft noch einmal mehr motiviert, stoppte nach einem weiteren langen Kick durch Skilenkov den gegnerischen Ballträger an der gegnerischen 20 Yard-Linie. Rosenheim immer noch unkonzentriert, war es Verteidiger Christoph Kieß, der nach nur drei Versuchen, einen durch die Rosenheimer fallen gelassenen Ball (Fumble) sicherte und somit das Angriffsrecht für die Spielgemeinschaft zurück eroberte. Die eigene Offense auf dem Feld, bekam Runningback Gabriel Mackert den Ball, um ihn 30 Yards in die gegnerische Endzone zu tragen. Tochdown für Landsberg/Augsburg! Mit einem PAT setze Skilenkov auf 6:10.
Dies sollten nicht die letzten Punkte im dritten Viertel sein. Weiter hochkonzentriert hielt die Spielgemeinschaft das Tempo und auch die Defense konnte immer mehr gegen die Rosenheimer-Läufe ausrichten, so waren es die Cornerbacks Brandon Bowen sowie Dimitri Skilenkov die es, im weiteren Spielverlauf, den gegnerischen Runningbacks immer schwerer machten Raumgewinne über die Seite zu erzielen. Ende des dritten Quarters folgte dann das nächste Highlight. Tightend Tobi Schwarz fing das Ei sicher, wuselte sich durch die gegnerische Abwehr und konnte mit dem zweiten Tochdown noch einmal 6 Punkte für die Spielgemeinschaft sichern. Skilenkov diesmal nicht ganz so schuss-sicher, blieb es aus Rosenheimer Sicht beim Stand von 6:16. Schwarz war es auch der im vierten Quarter erneut nach einem Pass durch QB Marrak bis in die Rosenheimer Endzone vordrang um noch einmal den Punktestand auf 6:22 zu erhöhen. Ein weiterer sicherer Schuss durch Skilenkov setzte den abschließenden Spielstand auf 6:23.

Alles in allem war es ein interessantes und sehr gutes Spiel für die Jugend-Footballer aus Augsburg und Landsberg. Die einheitliche Meinung der Coaches Roser und Theil: „Eine Leistung mit der man nur zufrieden sein kann, natürlich gibt es noch hier und da einiges abzustimmen, wir sind aber mehr als stolz auf das, was unser junges Team geleistet hat, das Spiel macht auf jeden Fall Hoffnung was den weiteren Verlauf der Saison angeht.“

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.