News Seniors

Herrenmannschaft verliert blamabel

Die Herrenmannschaft der Augsburg Raptors hat ihr letztes Saisonspiel bei den Kümmersbruck Red Devils mit 6:11 verloren. Die Defense der Raubsaurier erlaubte sich zwar einige Fehler, spielte aber insgesamt immerhin solide. Die Offense erzielte mit dem vierten Play des Spiels durch einen Lauf von RB Daniel Popp 24 Yards und mit den restlichen Laufversuchen des Spiels zusammen noch weitere 25. 5 von 14 Passversuchen fanden eigene Wide Receivers für insgesamt 76 Yards. Die Punkte für die Raptors erzielte WR Lars Rhotert, der einen 3 Yards Pass von QB Thorsten Preidel in der Endzone der Devils fing.

Die mangelnde Durchschlagskraft der Offense war letztendlich ausschlaggebend für ein unbefriedigendes Ende einer verkorksten Saison. Kümmersbruck spielte in einem fairen und harten Spiel disziplinierter als die Raptors und hatte den Sieg aufgrund der an diesem Tag geschlosseneren Mannschaftsleistung und des größeren Siegeswillens verdient.

„Zu viele Spieler haben sich heute für die nächsten schweren Spiele geschont und dabei übersehen, dass diese vermutlich erst 2007 stattfinden“, kommentiert Head Coach Marcus Holland die ungenügende Leistung seiner Mannschaft. „Im ganzen Saisonverlauf war die Trainingsbeteiligung nicht ausreichend für eine komplexe Sportart wie American Football. Als Konsequenz klappten heute auch viele simple Basisspielzüge nicht. Das wahre Leistungspotenzial der Mannschaft war nach Spielende deutlich zu erkennen, als es darum ging, sich am Imbissstand der Red Devils mit Essen und Getränken zu versorgen. Da hatten wir deutliche Vorteile gegenüber Kümmersbruck.“

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.