Raptors gewinnen im Halbfinale 28:27

17. September 2018

In einem spannenden Spiel um den Einzug ins Finale der Bayerischen Meisterschaft gewinnen die Augsburg Raptors Auswärts bei den Regensburg Phoenix 27:28 (6:8- 6:6- 8:6- 7:8).

Regensburg galt als klarer Favorit in dieser Partie. Mit 20:0 Punkten standen die Gastgeber als ungeschlagener Meister der Bayernliga Nord fest. Laut statistik die Beste Defense in der gesamten Bayernliga! In einem hart umgekämpften Spiel stand es lange Zeit 20:20 bis die Gäste ca. 50 Sekunden vor Spielende 26:20 in Führung gingen und mit einem erfolgreichen PAT diese auf 27:20 aufbaute. Mit 43 Sekunden Restzeit, war es Karsten Gabriel der mit einem langen Pass-Touchdown die Raptors auf 27:26 heranbrachte.

„Alles oder nichts“, Head Coach Clinton Morris entschied, dass die Raubsaurer für eine Two-Point Conversion gehen und QB Shay Netter und RB Anthony Morris verwandelten eine „Optionsspielzeug“ erfolgreich und brachten die Augsburg Raptors 27:28 in Führung. Mit ca. 40 Sekunden Restspielzeit lag es nun an der Augsburger Defense die Gastgeber daran zu hindern die Führung nochmal zu drehen. Michael Dawkins erlöste das Team als er bei 13 Sekunden Restspielzeit den von Regensburg Phoenix Passversuch in die Endzone an unsere eigenen 1 Yard Line abfing.

Mit dem Sieg, stehen die Augsburg Raptors das erste Mal in ihrer Vereinsgeschichte im Finale um den Aufstieg in die 3. Liga. Gegner sind die Munich Cowboys 2.

 

Sponsoren & Partner
Copyright - 2016 AFC Augsburg Raptors e.V.