News U19-Jugend

Jugendspielgemeinschaft Raptors / Ants

Aufgrund der aktuellen Situation in der 3A Jugendliga Bayern haben sich die Augsburg Raptors mit den Königsbrunn Ants zu einer Spielgemeinschaft zusammen geschlossen. Die eigentlich für Mannschaften mit geringer Spielerdecke konzipierte Liga war in eine konzeptionelle Schieflage geraten, da alle anderen Teams außer den Ants und Raptors mit großen bis sehr großen Mannschaftsstärken in die Saison gestartet wären. Da eine Einigung über eine Beschränkung der Spielerzahl nicht zustande kam, sahen die Verantwortlichen beider Vereine keine andere Wahl, als sich zum Schutz der Gesundheit ihrer Spieler und zur Wahrung des sportlichen Gleichgewichts zu einer Spielgemeinschaft zusammen zu schließen.

„Für die Nachwuchsarbeit in der Region ist es meiner Ansicht nach viel besser, wenn im Großraum Augsburg jeweils ein Verein im Norden und einer im Süden der Stadt Kindern und Jugendlichen die Möglichkeit bieten, Football zu spielen“, sagt Raptors Vorstand Marcus Holland. „Generell wäre es mir daher lieber, zwei Mannschaften an den Start gehen zu lassen. Dieses Jahr bestand jedoch die reale Gefahr, dass die Nachwuchsarbeit beider Vereine durch die schiere personelle Übermacht gegnerischer Teams erheblich beeinträchtigt wird. Eine Mannschaft, die gegen stets frisch eingewechselte Gegner durchspielen muss, wird zwangsläufig Verletzungen erleiden. Insbesondere junge und unerfahrene Spieler wären hier stark gefährdet. Durch die SG können wir eine konkurrenzfähige Mannschaft stellen und so für gute Spiele sorgen, die sportlich und nicht durch Abnutzung entschieden werden. Davon profitieren sowohl der Sport an sich als auch die jeweiligen Mannschaften.“

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.