News

Fortbildung mit dem Bundestrainer

Im Rahmen ihrer regelmäßigen Maßnahmen zur Trainerfortbildung konnten die American Footballer der Augsburg Raptors am vergangenen Samstag einen besonderen Gast begrüßen. Bundestrainer Martin Hanselmann erläuterte zehn Coaches der Raubsaurier im Rahmen einer praktischen Fortbildung verschiedene Methoden und Übungsformen, mit deren Hilfe unterschiedliche Positionsgruppen zeitgleich möglichst effektiv trainiert werden können und ging außerdem auf wichtige Aspekte der Videoanalyse ein.

„American Football ist eine sehr trainingsintensive Sportart. Wir müssen daher immer daran arbeiten, für die Spieler ein Maximum an Trainingserfolg herauszuholen. Je mehr Spieler gleichzeitig in praktischen Übungsformen unterwiesen werden können, desto mehr Nutzen bringt jedem Einzelnen das Training“, erläutert Raptors Head Coach Marcus Holland. „Daher sind wir froh, dass wir Martin für diese Fortbildungseinheit gewinnen konnten. Durch seine Erfahrung kann er anderen Coaches helfen, Fehler zu vermeiden und gleichzeitig fachlich auf dem neuesten Stand zu bleiben. Wir werden auch in Zukunft erheblich in die Weiterbildung unserer Trainer investieren, da ein dauerhafter sportlicher Erfolg nur dann gewährleistet ist, wenn die Ausbilder eines Athleten über die aktuellsten Kenntnisse und modernsten Methoden verfügen.“

„Es ist beispielhaft, dass derart viele qualifizierte Trainer eine Mannschaft betreuen“, lobt Martin Hanselmann die Aufbauarbeit der Raptors. „Vor dem Augsburger Trainerstab liegt noch eine Menge Arbeit, aber wenn sie weiterhin konzentriert an ihrer eigenen Entwicklung und an der ihrer Spieler arbeiten, wird sich der sportliche Erfolg mittelfristig einstellen und Augsburg eine prominente Rolle im bayerischen Football spielen können.“

Zufrieden mit der Fortbildungsmaßnahme: Bundestrainer Martin Hanselmann (rechts) und Raptors Cheftrainer Marcus Holland. (Bild: Martin Hanselmann)

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.