News

Deutsche Flagnationalmannschaften knapp an Bronze vorbei

Am Ende waren sich alle Deutschen und auch die anderen Nationen einig. Die Überraschungsmannschaft der Frauen war Deutschland. Zog man mit 2 Siegen und einer knappen Niederlage gegen Topfavorit Österreich ins Halbfinale ein, gab es dann leider am Sonntag zwei Niederlagen. Israel und anschließend im Spiel um Platz 3 auch Frankreich gewannen gegen das neu formierte und mit Verletzungspech angereiste deutsche Team, wobei gerade die Niederlage gegen Frankreich sehr knapp war. „Unsere Mädels haben ein perfektes Turnier gespielt und alles gegeben“, so das Fazit der Coaches und Teammanager am Ende des Tages. Auch die Deutschen Männer spielten ein starkes Turnier. Letztlich fehlte auch das nötige Glück um jeweils ins Finale einzuziehen.
„Ich habe an diesem Wochenende die zwei stärksten deutschen Mannschaften gesehen die es je gab“, so Chef-de-Mission und Teammanager Sebastian Schumacher,“ Spieler und insbesondere die Coaches haben hervorragende Arbeit geleistet. Nach nur 2 Trainingslagern haben beide Teams eine hervorragende EM gespielt, es sind zwei neue Flagteams entstanden, die auch neben dem Platz Zueinander gefunden haben und so ein Teamspirit habe ich noch nicht erlebt.
(Quelle: flagfootballdeutschland.de)

Sieger bei den Herren wurde die Dänische Nationalmannschaft vor Österreich und Frankreich. Bei den Damen gewannen die Österreicherinnen vor Israel und Frankreich.

Die Augsburger Beteiligung an der Nationalmannschaft konnte über die letzten Jahre kontinuierlich ausgebaut werden. Nach dem in Belfast (EM 2009) bereits zwei Augsburgerinnen teilgenommen haben, letztes Jahr zur WM 2010 in Kanada waren es schon drei Teilnehmerinnen und dieses Jahr waren die Raptoren vertreten durch:

 

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.