American Football

  

Diese ursprünglichste Version des amerikanischen Footballs existiert seit 1869 und wird mittlerweile in mehr als 50 Ländern gespielt. Die Besonderheit dieser Mannschaftssportart ist ihre Mischung aus gleichzeitig hohen geistigen und körperlichen Anforderungen. Die Sportart wird als eine Folge von Spielzügen gespielt, die stets an die aktuelle taktische Spielsituation angepasst werden.

Ein Footballspielfeld ist ungefähr so lang und etwas schmaler als ein Fußballplatz. Zwei Mannschaften aus je elf Spielern versuchen, den eiförmigen Ball in die gegnerische Endzone des Feldes zu bringen oder ein so genanntes Field Goal zu schießen, um so Punkte zu erzielen. Zum Erreichen der Endzone muss die im Ballbesitz befindliche Mannschaft durch Pass- oder Laufspielzüge Raumgewinn erzielen. Die verteidigende Mannschaft versucht, dies zu verhindern und selbst in Ballbesitz zu kommen. Sobald die jeweilige Angriffsformation es nach vier Versuchen nicht geschafft haben sollte, einen Raumgewinn von insgesamt mindestens zehn Yards zu erlangen, wechselt das Angriffsrecht. Aufgrund der vielen verschiedenen und vielseitigen Positionen besteht eine American Football Mannschaft aus 30 bis 50 Spielern und kann von jedem Athletentyp vom Schwerkraftsportler bis zum Sprinter gespielt werden.

Verlinkung zu Wikipedia

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.