News

Zweite Heimpleite für Raptors

Die Augsburg Raptors verloren auch ihr zweites Spiel in der Verbandsliga Bayern. Gegen die Hof Jokers kassierten die Raubsaurier zuhause eine deutliche 0:29 Niederlage. Im gesamten Spielverlauf zeigten sich die Raptors Defizite. Während die Hofer entschlossen zur Sache gingen und Schwächen der Augsburger ausnutzen konnten, waren die Fuggerstädter im Großen und Ganzen zu brav. Hauptproblem der Augsburger war und ist weniger eine technische und taktische Unterlegenheit, sondern fehlende mentale Stärke.

Phasenweise blitzte das Leistungspotenzial der Raptors auf. Die Defense stoppte die Hofer teilweise konsequent in drei Versuchen, die Offense hatte neben einigen sehenswerten Spielzügen auch solide Drives zu bieten. Aber jedem Highlight folgte auch ein Tiefpunkt. Verpasste Tackles oder Assignments in der Defense führten zu großem Raumgewinn und mindestens drei Touchdowns der Jokers. Die Offense stand mehrmals in der Red Zone der Hofer und kam doch zu keinem einzigen Punkt. Neben der unbestreitbaren Qualität des Gegners war die mangelnde Disziplin und Fokussierung der Raptors letztlich spielentscheidend. Spieler, die sich mehr mit den Leistungen der Schiedsrichter, ihrer Mitspieler oder den Entscheidungen der Trainer befassen als mit ihren eigentlichen Aufgaben, schaden der Mannschaftsleistung erheblich. Wenn hundert Prozent nötig wären, um überhaupt eine Chance zu haben, ruiniert ein derartiges Verhalten jede Siegchance.

Head Coach Marcus Holland war dementsprechend nicht zufrieden. „Die Jokers waren ein schwerer Gegner und heute klar das bessere Team. Sie haben zwei Touchdowns zu hoch, aber vollkommen verdient gewonnen. Frustrierend am Spielverlauf ist allerdings, das wir uns im Moment intern nahezu ebenso viele Probleme bereiten wie die Gegner auf dem Feld. Wenn wir endlich einmal entschlossen auftreten würden, könnten wir uns erheblich besser verkaufen. Noch ein kleiner persönlicher Kommentar zu Hof: ‚Whose house? Our house!’ ist nicht wirklich stilvoll.“

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.