News U19-Jugend

Zuhause weiter ungeschlagen

Auch im Heimspiel gegen die SG Erding Bulls / München Rangers gaben sich die Jugendspieler der SG Ants / Raptors keine Blöße. In einem fairen Spiel zweier zahlenmäßig nahezu gleich starker Mannschaften merkte man den Gästen an, dass sie überdurchschnittlich viele Anfänger in ihren Reihen haben. Entsprechend unterliefen ihnen im Spielverlauf eine Reihe von Flüchtigkeitsfehlern, die von den Hausherren immer wieder für erfolgreiche Spielzüge in Angriff und Verteidigung genutzt werden konnten. Das Endergebnis von 47:0 war zwar insgesamt zu deutlich, spiegelt aber im Wesentlichen die Kräfteverhältnisse der Partie wieder.

Die Verteidigung der Hausherren bot wieder eine gute Leistung und lies den Angriff der Gäste nicht wirklich zur Entfaltung kommen. Die einzige brenzlige Situation entstand nach einem Fehler in den Special Teams, als sich die Defense der SG Ants / Raptors plötzlich innerhalb ihrer eigenen Red Zone wieder fand. Aber auch aus dieser Situation konnten die Gäste keinen Vorteil ziehen und die Hausherren konnten bereits das zweite Spiel die Anzeigetafel von gegnerischen Punkten freihalten. Die Verteidiger der Hausherren nahmen den Spielern der Bulls / Rangers im Spielverlauf insgesamt drei Mal den Ball ab und ließen keinen wirklich langen Drive zu. In einer insgesamt guten Verteidigung setzten einige Spieler an diesem Spieltag besondere Highlights: DT Maximilian Esche gelangen vier tackles for loss, S Darius Vogt fing einen Ball ab und LB Mark Krause blockte einen Punt.

In der Offense der SG Ants / Raptors kam zum ersten Mal in dieser Saison QB Anthony Körner zum Einsatz und nutzte die ihm gebotene Chance. Neben zwei TD- und zwei Conversion-Pässen und insgesamt 144 Passing Yards erzielte er bei seinen Läufen noch zusätzliche 108 Yards und 2 TDs. Florian Lechner, William Maraj und Sebastian Volk konnten ebenfalls TD-Läufe verbuchen, Volk war gleichzeitig Anspielpartner für die beiden TD-Pässe der Hausherren.

Insgesamt waren die Coaches der SG Ants / Raptors mit dem Spiel zufrieden. Sie konnten allen Spielern wertvolle Einsatzzeit geben und sahen trotz nach wie vor vorhandener Probleme wieder einige Fortschritte in der Abstimmung zwischen den Spielern beider Mannschaften. Am kommenden Sonntag erwartet die kurzfristig formierte Jugendmannschaft jedoch ein härterer Gegner. Dann fällt im Duell mit dem neuen und bislang ungeschlagenen Spitzenreiter Allgäu Comets eventuell bereits eine Vorentscheidung über die Meisterschaft.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.