News U19-Jugend

X-Tors verlieren erneut

Vergangenen Samstag, den 19.05.2012 hat die Jugendspielgemeinschaft Augsburg Raptors/Landsberg X-Press (X-TORS) ihr drittes von insgesamt vier Saisonspielen gegen die Spielgemeinschaft County Haag/Kirchdorf absolviert und mit 12:35 erneut verloren.

In dem durchaus fairen Spiel kämpften die X-Tors immer wieder aufopferungsvoll und haben gezeigt, dass Aufgeben nicht die Handschrift der X-Tors ist.

Trotz des starken Zusammenhaltes und der Motivation der gesamten Mannschaft, fiel es der Defense der Spielgemeinschaft sichtlich schwer, das Lauf- und Passspiel der Gäste unter Kontrolle zu bekommen.

Nachdem die Offense der X-TORS nach der Pause begann, mussten diese bald den Ball wieder an die Gegner abgeben, welche gleich wieder mit ihrem Spielmacher guten Raumgewinn erzielen konnten. Jedoch zeigte sich nun doch das Können der Passverteidigung der X-TORS: Free Safety Quirin Stärk konnte einen Passversuch nahe der eigenen Endzone abfangen und sicherte damit seiner Offense das wichtige Ballrecht. Dieses nutzte die Offense der X-Tors sofort, indem  Wide Receiver Fabian Steinemann erfolgreich per Pass bedient wurde und  den Spielstand verkürzen konnte.

Zum Pech kam hinzu, dass sich Mitte des 3. Quarters der Quarterback der X-Tors Maximilian Marrack verletzte und er somit kein Laufspiel mehr zeigen konnte. Auch das Passpiel hat unter der Verletzung von Maximilian Marrack gelitten. Im 4. Quarter musste dann Back Up Quarterback Sheriff Kosick das Ruder übernehmen, welcher sehr gute Arbeit geleistet hat.

Aufgrund Abiturprüfungen waren die letzten Trainingseinheiten schlecht besucht  und man konnte dadurch in den Trainingseinheiten  nicht an Details arbeiten. Erschwerend kam der Ausfall von kranken und verletzten Spielern hinzu. Es mussten wieder einige Spieler in Spielpositionen aushelfen, die vorher nicht oft  trainiert werden konnten. Aber auch hier hat sich der Zusammenhalt der Juniors wieder gezeigt, da die Spieler ohne zu zögern eingesprungen sind und ihr Bestes gegeben haben.

Alles in Allem war das Spiel ein sehr lehrreiches und faires Spiel. Niemand hat aufgegeben. Natürlich ist niemand mit dem Ergebnis zufrieden. Das Ziel fürs Rückspiel ist klar: Man will das letzte Saisonspiel gewinnen.

Bilder von Anja Fröhlich: http://www.afotographie.de/:

 

 

 

 

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.