News U16-Jugend

Lehrreicher Nachmittag für die Flag Juniors

Beim Qualifikationsturnier zum Finale der bayerischen Meisterschaften im U15 Flag konnten die Flag Juniors am Ende keinen Sieg erringen und verpassten damit den Einzug in die Endrunde. Trotzdem kann das Team nach diesem lehrreichen Turnier optimistisch nach vorn blicken.

Am 4. März trafen sich sechs bayerische Jugend Flag Teams in Nürnberg um sich für das Finalturnier um die bayerischen Meisterschaften zu qualifizieren. Die Augsburg Raptors trafen dabei im ersten Spiel auf die erste Mannschaft der Königsbrunn Ants. Gegen vor allem körperlich überlegenen Nachbarn taten sich unsere Juniors in der ersten Halbzeit schwer und lagen schnell mit 0:12 zurück. In der zweiten Halbzeit spielte an zwar auf Augenhöhe aber am Ende konnte damit die 6:19 Niederlage nicht verhindert werden.

Auch im zweiten Spiel gegen die Fürsty Razorbacks, einen der Turnierfavoriten, war der Altersunterschied deutlich sichtbar. Die Raptors zeigten aber eine engagierte Teamleistung und konnten damit das gefürchtete Laufspiel der Fürstys meist erfolgreich unterbinden. 6:14 lautete das respektable Endergebnis in dieser Partei.

Die folgende Partie gegen die Neu Ulm Barracudas gestaltete sich als Duell auf Augenhöhe. Nachdem die Augsburg Raptors zunächst mit 12:0 in Führung gehen konnten gelang den Neu Ulmern durch Nachlässigkeilten der Raptors noch vor der Halbzeit der Ausgleich. Auch in der zweiten Halbzeit lag das Team aus Augsburg lange Zeit in Führung ehe sich in den letzten Sekunden des Spiels ihre Unerfahrenheit rächte und den Barracudas mit dem Schlusspfiff der 25:26 PAT gelang.

Im vorletzten Spiel des Tages hieß der Gegner Nürnberg Rams. Die Rams konnten 2010 ihre hervorragende Jugendarbeit mit dem Europameistertitel krönen und damit war klar, dass auch dieses Spiel nicht leicht zu gewinnen wäre. Davon ließen sich die Raptors aber nicht einschüchtern: Nach der Hälfte der Partie hieß es verdient 6:6. Nachdem in der zweiten Hälfte ein eigener Angriff aber nicht erfolgreich zu Ende gebracht werden konnte und die Rams ihrerseits punkteten, mussten die Augsburger mehr Risiko eingehen – ein knappe Niederlage war ihnen zu diesem Zeitpunkt zu wenig. Dieser Plan ging jedoch nicht auf und somit hieß es am Ende 6:27.

Zuletzt trafen die Raptors auf die Erding Bulls, denen bis dahin auch kein Sieg gelingen wollte. Die erste Hälfte gestaltete sich ausgeglichen und nachdem zu Beginn der zweiten Halbzeit die eigene Defense umgestellt wurde, war man auf einem guten Weg zum ersten Sieg. Ein Quäntchen Glück fehlte dann zwei Minuten vor Schluss, als ein Pass an die gegnerische Endzone nur von einem der drei Refs als Touch Down gesehen wurde, der Hauptref sich aber dagegen entschied. Die aus dieser knappen Entscheidung folgende Unkonzentriertheit der Augsburger konnten die Bulls dagegen nutzen und so lautete der Endstand 15:25.

Es waren wohl vor allem die mangelnde Spielpraxis, das Fehlen von Spielern an der Altersgrenze und allgemein ein dünner Kader der den Augsburg Raptors eine Teilnahme am Finaltunier um die bayerischen Meisterschaften in diesem Jahr verwehrt haben. Trotzdem schauen die Juniors zuversichtlich auf das kommende Turnier im Augsburger Rosenaustadion am 15. April 2012. Und spätestens in einem Jahr soll es dann auch endlich mit dem Finalturnier klappen.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.